Suche
  • Peter Freisen

Hintergründe: April


Ort: Bacalar, Mexico

Datum: 26. September 2019, Nachmittag

Kameradaten: Sony a6000 - Samyang 12mm f2.0 - Siri CPL Filter

ISO 100 - 1/320s


Geschichte:

Nach einer sehr langen Busfahrt inklusive Grenzübergang von Belize aus, Landenten wir spät Abends in Bacalar, Mexico. Am nächsten Tag wanderten wir zur Cenote Azul, einer der Sehenswürdigkeiten in der Region. Tiefblaues, kühles Grundwasser füllt diesen Schacht in das riesige Höhlensystem unter der mexikanischen Halbinsel Yucatan, eine willkommene Abkühlung von der brutalen Tropenhitze. Auf dem Rückweg springen wir in die "Siebenfarbige Lagune", dem großen flachen See an dem Bacalar liegt.Der Sand am Grund des See färbt ihn in jede Abstufung von weiss zu tiefblau, daher der Name.

Hier gibt es auch Stromatolithen, die älteste Lebensform auf der Erde, die nur noch an wenigen Orten vorkommen.

Stromatolithen
Stromatolithen

Fast wieder in der Stadt angekommen sehen wir noch die Stege, die in den See ragen über dem sich gerade ein Gewitter zusammenbraut, ein ideales Fotomotiv. Und jetzt ziert es den April im PF-Pics Kalender 2021.

Stege mit dem nahenden Gewitter
Stege mit dem nahenden Gewitter

Einstellungen:

Keine Informationen in den Metadaten der Kamera, ich gehe von einer leicht geschlossenen Blende aus f5,6-8. Der ISO auf dem niedrigsten Wert (100) und die Verschlusszeit bei 1/320s. Trotz der Bewölkung war sehr viel Licht vorhanden. Die richtige Kombi für intensive Farben, die ich zusätzlich mit einem CPL Filter verstärkt habe. Der Circular Polarisation Filter ist ein drehbares Glas das in eine Richtung polarisiert ist und die Spiegelungen auf der Wasseroberfläche verringert, wodurch die Farben satter werden. Es ist auch der einzige Filter dessen Effekt nicht per Nachbearbeitung nachgeahmt werden kann. Ein Musst-have für jeden Landschaftsfotografen.

Bearbeitung: Um die Farbe des Wassers und die Strukturen in den Wolken und des Hals richtig aufleben zu lassen habe ich den Kontrast maximiert, und zusätzlich nochmal einen Verlaufsfilter über den Himmel gelegt, der noch mehr Struktur rauskitzelt. Motive mit Gewitterwolken erhalten so eine schöne Dramatik.

Bis bald, Peter


10 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen